Jubiläums-Musical feiert Premiere in Bad Elster!

Gymnasium Markneukirchen feiert 25 Jahre Musical im König Albert Theater

veröffentlicht am 15. Oktober 2018 10:34 Uhr

Bad Elster/Markneukirchen/CVG. Am Sonntag, den 21. Oktober feiert das Jubiläums-Musical »Die Show: 25 Jahre Musical!« als Koproduktion des Gymnasiums Markneukirchen mit dem König Albert Theater große Premiere in Bad Elster. In insgesamt 14 Vorstellungen werden dabei die jungen Nachwuchsstars des Oberen Vogtlandes wieder ihr großes Publikum aus der ganzen Region begeistern. Erneut sind dabei über 100 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 12 beteiligt, welche in einer intensiven Gemeinschaftsleistung dieses künstlerische Großprojekt auf die Bühne in Bad Elster bringen. Sämtliche Vorstellungen sind bereits ausverkauft.

Nachdem 1993 die ersten Vorbereitungen und Proben des musischen Profils im Gymnasium Markneukirchen/V. begonnen hatten, wird das Markneukirchner Musical nun in diesem Herbst 25 Jahre alt. „Solch ein künstlerisches Großprojekt neben dem schulischen Alltag ist natürlich über all die Jahre auch immer eine ganz spezielle Mammutaufgabe für uns als Schule und für uns als Verantwortliche“ erklärt der stellvertretende Schulleiter und Musical-Projektleiter des Gymnasiums Markneukirchen, Michael Straube und betont: „Neben jeder Menge logistisch abzustimmenden Ablaufplänen, andauernder Probendisziplin und jeder Menge Lampenfieber ist aber vor allem das in Markneukirchen und Bad Elster besondere Umfeld aus verständnisvoller Lehrerschaft, vertrauensvoller Schulleitung, zahlreichen Sponsoren und professionell unterstützendem Theaterbetrieb ein wichtiger Teil des Gesamterfolgs.“

Das Projektteam rund um das Musicalensemble des Gymnasiums Markneukirchen wird auch in der aktuellen Produktion von drei ehemaligen Schülern unterstützt, die über das Gymnasium mittlerweile einen künstlerischen Berufsweg eingeschlagen haben: Dabei ist u.a. Otto A. Thoss für die Inszenierung zuständig, der seit der Spielzeit 2018/2019 als Regisseur beim Jungen Staatstheater des Badischen Staatstheaters Karlsruhe engagiert ist. Die musikalische Leitung des Musicalprojekts liegt seit 25 Jahren in den Händen von Michael Straube, der Chor, Solisten und Band musikalisch leitet sowie bei Sebastian Wildgrube, der als freischaffender Musiker und Arrangeur nicht nur mit seiner Band Brezel Brass überregionale Erfolge feiert, sondern auch als Chordirektor der Chursächsischen Philharmonie Bad Elster aktiv Generationen mit Musik verbindet. „Es ist für mich jedes Mal persönlich bewegend, wie durch unsere Schüler*innen im Zuge der Projektarbeit kreative Spitzenleistungen von Gesang, Tanz, Schauspiel bis hin zu Bühnenbild, Technik und Instrumentenarbeit entstehen“ freut sich Straube und fügt hinzu: „Wenn dieses Gemeinschaftsleistung dann mit Applaus im ausverkauften Ambiente des wundervollen König Albert Theaters gekrönt wird, nehmen die Schüler*innen jedes Mal auch eine ganz persönliche Erfahrung mit, die sie im besten Falle auf ihrem weiteren Bildungs- und Lebensweg positiv beeinflusst. So wird kulturelle Bildung auch zu einer Art Lebenserfahrung, da bin ich mir sicher!“ Außerdem gehören die Choreografin Christine Schramm, die beiden Markneukirchner Gymnasiallehrer Kerstin Straube und Dr. Enrico Weller und Richard Straube für Tontechnik, Ausstattung und Regieassistenz wieder zum Leitungsteam des Musicalprojektes.

Die neue Show zeigt so Höhepunkte der vergangenen 15 Erfolgsmusicals: Dabei werden Highlights aus »Die Rapper gegen Elvis«, der »Traum vom wahren Leben«, »Funkenflug« oder dem »Dschungelmusical« bis hin zu »Criminal Tango« und der »Notre Dame Show« gezeigt. Im zweiten Teil gibt es ein Wiedersehen mit Szenen aus der »Eiszeitstory«, »Moulin Rouge« oder »Die Legende von Aladin« bis mit Auszügen aus »Den Sternen entgegen«, »Anastasia«, »Kolumbus« und »Amerika« die Gala zu Ende geht. Die Voraufführungen laufen bereits am Samstag, dem 20. Oktober. Am letzten Vorstellungswochenende gibt es aufgrund des Jubiläums besondere Galavorstellungen, in denen ehemalige Solisten einzelne Solotitel in der Show übernehmen und so mit den talentierten 16 -18-jährigen Musicaldarsteller*innen ein Vierteljahrhundert schulischer Bühnenkunst gemeinsam feiern.

„Dieses besondere Projekt als wichtigster Teil unserer Schulkooperation mit dem Gymnasium Markneukirchen - welches dafür 2010 zum »Ehrenkünstler des König Albert Theaters« ernannt wurde - ist für uns nicht nur eine erfolgreiche Veranstaltungskonzeption, sondern vielmehr auch ein regionales Aushängeschild für eine fruchtbare Förderung des künstlerischen Nachwuchses bzw. der künstlerischen Gemeinschaftserfahrung mit gesellschaftlicher Ausstrahlung und heimatlicher Identität“ erklärt dazu der Geschäftsführende Intendant des König Albert Theaters, GMD Florian Merz und ergänzt: „Das bedeutet mir als Intendant des direkt benachbarten Theaters in der befreundeten Kultur- und Festspielstadt Bad Elster wirklich viel, denn diese kulturpädagogische Zusammenarbeit mit der Musikstadt Markneukirchen/V. setzt Maßstäbe und gestaltet aktiv Zukunft, gerade im ländlichen Raum.“